Kampagne 2.0

Modernes NGO-Campaigning

Blog Action Day 2008: Armutszeugnis für Hilfsorganisationen

| 2 Kommentare

Kurz vor dem Ende deselben machen wir den Blog Action Day 2008 selbst zum Thema unseres Beitrags dazu. (Wie) beteiligen sich deutsche, entwicklungspolitische NGOs an dieser globalen Diskursaktion zum Thema “Armut”?

Insgesamt ist die Beteiligung von deutschsprachigen Blogs gering. Von den fast 12.000 registrierten Blogs sind schätzungsweise etwa 200 deutschsprachige Beiträge erschienen (bei Technorati sind 346 Posts verzeichnet, 131 zählt Google, Twingly kommt auf 36).

Beteiligt haben sich die Kampagnen erlassjahr.de und “Deine Stimme gegen Armut”. erlassjahr.de hat einen Artikel über den Zusammenhang von Armut, Armutsbekämpfung und Schuldenerlassen veröffentlicht. “Deine Stimme gegen Armut” schreibt unter der Überschrift “Börsen gerettet, Banken beruhigt. War sonst noch was?” über die Dimensionen der aktuellen Finanzkrise und der Hungerkrise samt Lösungsvorschlägen.

Die Hilfsorganisation PLAN International Deutschland ist gleich doppelt vertreten: Die “Zentrale” hat ihren Beitrag unter die Überschrift “Kinderarmut” gestellt und beschreibt anschaulich, wie Kinder in Armut in Togo, Ghana und Sierra Leone in Armut und mit deren Begleiterscheinungen Scham und Gewalt leben. Die “PLAN Aktionsgruppen” rufen in ihrem Beitrag zur Beteiligung an der nächsten globalen Mobilisierung, dem “Stand Up & Take Action” auf.

Ups. Das war’s schon? Tatsächlich eine bescheidene Beteiligung der klassischen Armuts-NGOs. Andere wichtige NGO-Seiten oder die gerade angesagten Hilfsportale sind zwar dabei (Nonprofits-vernetzt.de, Alles was gerecht ist, Karma Konsum,..), aber mehr ist nicht zu sehen. Dabei wäre der Blog Action Day nicht nur eine gute Gelegenheit gewesen, sich selbst und die eigene Arbeit zu präsentieren sondern im Zweifelsfall auch gar nicht viel Aufwand gewesen, wie “Der Anti-Hype” beweist. Sein Beitrag ist kurz und bündig: “Armut ist scheiße!”

2 Kommentare

  1. Ich habe auch mehr Beiträge erwartet und dachte, an diesem Tag wären Blogs und Twitter voll mit diesem wichtigen Thema. Vielleicht war die Aktion nicht richtig bekannt?

  2. Es haben schon einige mehr drüber geschrieben. Leider nur geschrieben und wahrscheinlich nicht viel unternommen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.